Kinderbetreuung: Tagesmütter als wichtige Ergänzung

Kinderbetreuung: Tagesmütter als wichtige Ergänzung

Ich spreche mich für bedarfsgerechte Betreuungsangebote aus

In Reichelsheim stößt das Betreuungsangebot für Kinder an seine Grenzen, besonders für den Nachwuchs unter drei Jahren. Doch neben dem Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz wünschen sich viele Eltern ein Betreuungsangebot, das sich möglichst flexibel an den Erfordernissen des realen Familienalltags orientiert. „Der Einsatz von Tagesmüttern kann hier eine wichtige Ergänzung zur institutionellen Kinderbetreuung sein,“ so Bürgermeisterkandidat Cenk Gönül. Gleichzeitig könne man damit Familien mit kleinen Kindern qualitativ hochwertige und bedarfsgerechte Betreuungsangebote zur Verfügung stellen.

„Neben der Kinderbetreuung in Kindergärten und Horten muss die Kindertagespflege durch Tagesmütter und -väter ein unverzichtbarer Teil des kommunalen Betreuungsangebots sein“, so Gönül. „So können Eltern aus den verschiedenen Betreuungsformen diejenige auswählen, die ihren Bedürfnissen am besten entspricht.“ Leider würde die Kindertagespflege in Reichelsheim aber aktuell nicht vollwertig in das Betreuungskonzept einbezogen. Stattdessen scheiterten viele Familien an den eingeschränkten Öffnungszeiten der Kitas, die sich häufig nicht mit dem beruflichen Alltag vereinbaren ließen.

Die Tagesmütter in Reichelsheim wünschten sich eine stärkere Anerkennung durch die Stadtverwaltung, so Gönül. Schließlich seien sie keine Konkurrenz, sondern im Gegenteil eine essenzielle Entlastung der bestehenden Kindertagesstätten und Horte. Auch die Kosten für die Kindertagespflege seien ähnlich gelagert wie die Gebührenstrukturen der Kindertagesstätten. Hinzu komme, dass sich insbesondere Eltern mit kleinen Kindern familiennahe Strukturen, kleine Kindergruppen und feste Bezugspersonen wünschten – genau das könne die Kindertagespflege bieten.

Daher sei es wichtig, junge Familien am besten schon zur Geburt mit wichtigen Informationen rund um das Leben mit dem Nachwuchs in Reichelsheim zu versorgen. Ein Teil könne dabei auch ein ganzheitliches Betreuungsangebot der Stadt sein, das auf den Säulen der städtischen, kirchlichen und privaten Anbieter ruht. Dass sich die Kindertagespflege nicht hinter der institutionellen Kinderbetreuung verstecken muss, zeige die hohe Qualität der Tagesmütter in Reichelsheim. In der Regel besitzen sie ein Bundeszertifikat in der Kindertagespflege oder hätten eine pädagogische Ausbildung absolviert und bildeten sich regelmäßig fort. Gerade hinsichtlich der kommunalen Unterstützung bei der Fortbildung sei aber noch viel Luft nach oben, z.B. in Form einer Tagespauschale, um die Tagesmütter kostenseitig etwas zu entlasten.

Am Ende profitierten beide Seiten von einer engeren Zusammenarbeit, so Gönül: „Die Kommune, durch die Aufstockung der Kinderbetreuungskapazitäten ohne zusätzliche Kosten für den städtischen Haushalt, und die Tagesmütter, die durch die Anerkennung als gleichwertiger Betreuungsanbieter sowie eine bessere Abstimmung mit Kitas und Schulen die Abläufe und Auslastung besser planen können.“ Die Gewinner seien auf jeden Fall die Familien, deren Kinder auf die jeweilige Lebenssituation abgestimmt und ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend betreut werden könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.