Gesund & fit in Coronazeiten

Gesund & fit in Coronazeiten

Mit meinen Parteikollegen von den Freien Wählern, Markus Theis und Markus Bäckel, vor Ort in Bad Nauheim:
Sinan Sancar, Inhaber der drei San-Fit Fitness- und Gesundheitsstudios in Bad Nauheim, Friedberg und Wöllstadt berichtet uns von den Problemen der
Fitnessbranche in Zeiten der Pandemie.

Die beiden Lockdowns in diesem und im letzten Jahr haben die komplette Branche hart getroffen. Und das, obwohl immer mehr Studios, wie auch die von Sinan Sancar, schon lange keine reinen Kraftsportstudios mehr sind! Der große Teil der Mitglieder trainiert aus gesundheitlichen Aspekten und geht damit aktiv gegen die Volkskrankheiten Herz-Kreislauferkrankungen, Übergewicht und Rückenschmerzen vor. Die San-Fit Studios gehen mit
krankenkassenbezuschussten REHA- und Präventionskursen sowie einem speziellen Angebot für Krebspatienten sogar noch einen deutlichen Schritt
weiter.

Doch diese Konzentration auf den Gesundheitssport reichte nicht aus, um die Studios als systemrelevant einzustufen und somit unter strengen
Hygienevorgaben weiterhin offen zu halten. Darunter haben Mitglieder, die auf diese Unterstützung dringend angewiesen waren, stark gelitten. „Es tut mir in der Seele weh zu sehen, wie gerade meine älteren Mitglieder nach der monatelangen Schließung ohne Kraft und teilweise gebückt wieder ins Studios kamen, weil die antrainierte Kraft durch die gezwungene Trainingspause einfach nicht mehr da war!“, so Sinan Sancar. „Aber auch unsere jüngeren Mitglieder beklagen sich über Kraftverlust, den fehlenden Ausgleich, Rückenschmerzen und Gewichtszunahme! Wir legen aktuell unsere Energie darauf, ihr Fitness- und Gesundheitslevel wieder zu steigern. Ein erneuter Lockdown würde all diese Arbeit wieder zunichtemachen, denn die Regel des Gesundheitssports ist: „Nutz deine Muskeln oder verlier sie!“.